RUB » Serviceeinrichtungen » ZFA » Sprachen » Französisch

Kontakt und Anmeldung

Jean-Philippe Hashold
Raum SH 2/214
Tel +49 (0) 234 32 25179
jean-philippe.hashold(at)rub.de


Kreditierung

Der Tandemkurs mit der Partneruniversität auf la Réunion ist mit 5 ECTS kreditiert.


Gruppen-Tandem
St. Denis (La Réunion) - Bochum (WiSe 17/18)

Der Tandemkurs mit der Insel la Réunion kommt in die 2. Runde.
Die Franzosen aus unserer Partneruniversität kommen vsl. am 9. März 2018 und fliegen am 17. März 2018 wieder in die Tropen.
Das vollständige Programm folgt...

Gruppen-Tandem
St. Denis (La Réunion) - Bochum (WiSe 16/17)

Im März 2017 ist eine Bochumer Studierendengruppe zusammen mit Begleiter*innen aus dem ZFA zum Gegenbesuch auf die île de la Réunion, dem französischem Überseedépartement im Indischen Ozean geflogen.

Mit dem Ziel, die eigenen fremdsprachlichen Kompetenzen zu erweitern, haben die Teilnehmenden der beiden Gruppen neun Tage im Tandem zusammengearbeitet.
Informationen und Eindrücke auf dem Blog der Germanistikstudierenden class="link-weiterlesen" href="http://blog.univ-reunion.fr/allemand/" unter "Besuch aus Bochum".

Bericht Französisch Gruppen-Tandem
St. Denis (La Réunion) - Bochum (WiSe 15/16)

Vom 5. bis zum 13.03.2016 haben das Seminar für Germanistik der Université de Saint-Denis de la Réunion und das ZFA mit Unterstützung des Deutsch-Französischen Jugendwerks einen Tandemkurs in Bochum organisiert. Insgesamt konnten 24 Studierende die Sprache des Partners (Französisch bzw. Deutsch) im Kontakt mit gleichaltrigen Teilnehmenden trainieren und ihre entsprechenden Kompetenzen weiterentwickeln. Neben der Bearbeitung handlungsorientierter fremdsprachlicher Aufgaben haben weitere Aktivitäten wie Ausflüge und Besichtigungen sowie gemeinsame abendliche Unternehmungen für zahlreiche Sprechgelegenheiten und eine außerordentlich gute Atmosphäre in diesem deutsch-französischen Tandemkurs gesorgt.

Das ZFA bedankt sich insbesondere bei der Jugendherberge Bochum und beim Café Konkret im Bermuda3Eck für die freundliche Aufnahme. Letzteres hat der Gruppe am Ankunftstag der Franzosen spontan räumliche Möglichkeiten zur Verfügung gestellt, sodass die Tandemarbeit sofort beginnen konnte. Umso bedauerlicher der Vorfall vor einer Bar, die ausgewählten französischen Gästen den Eintritt verwehrt und auf diese Weise die Grenzen von Weltoffenheit aufgezeigt hat.

Nach sieben Tagen intensiver Spracharbeit und Reflexion über die Gewohnheiten der Partner sind die Franzosen mit vielfältigen Eindrücken aus der Region und von der Ruhr-Universität nach la Réunion zurückgeflogen.